es Denmark  AT  France poland belgium luxembourg switzerland fi ee cz NO SE

Logo-Hippolyt-Header
Header-Veroeffentlichungen

Forschungsergebnisse

 

Abbau des Übergewichts mit Glucogard®

Alle untersuchten Pferde waren deutlich übergewichtig – ein weiterer Risikofaktor für eine spätere Hufrehe. Nach drei Monaten konnten fünf der acht Pferde mit Glucogard-Zusatz durchschnittlich 6,8% Gewicht abbauen. Schon ein begrenzter Gewichtsverlust ist ein Beitrag zur Rehevermeidung.

Die gleich gefütterten Kontrollpferde legten demgegenüber alle weiter an Gewicht zu – um durchschnittlich 5,2%. Das Reherisiko erhöhte sich also, wenn kein Glucogard® zugefüttert wurde. 

Weitere beeindruckende Ergebnisse der Breslauer Studie werden in späteren Veröffentlichungen dokumentiert. Hier einige Befunde im Überblick: Nur in der Glucogard-Gruppe wurden im Studienverlauf noch weitere Risikofaktoren für eine Hufrehe günstig verändert: Die durchwegs verschlechterte Insulinfunktion (=„Insulinresistenz“) erholte sich deutlich. Die erhöhten Werte bestimmter Leberenzyme und Blutfette verbesserten sich. Thermographische Messungen zeigten zu Studienbeginn Temperaturerhöhungen im Kronsaumbereich der Pferde. Dies deutet auf mögliche Entzündungsherde im Vorfeld einer Hufrehe hin. Nur in der Glucogard-Gruppe normalisierten sich die Temperaturen im Kronsaumbereich bis zum Studienende.

Nächste Events

22
Mai
Karthäuser Mühle Telz

30
Mai
Wels

Newsletter

Immer aktuell informiert zum Thema Pferdefütterung. Hier unverbindlich anmelden.

captcha 

Folgen Sie uns

 

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Informationen auch mit Ihren Freunden und Bekannten.

fb-Icon-64px youtube CA CA 1000px Instagram logo 2016.svg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.