Logo-Hippolyt-Header

Mykotoxine als Ursache von Kotwasser?

Noch ist unklar, wie Kotwasser entsteht. Untersuchungen und Beobachtungen untermauern die Hypothese, dass neben Stress, Störungen der Darmflora und schlechten Futterqualitäten auch die zunehmende Mykotoxinbelastung im Futter mitverantwortlich für das vermehrte Auftreten von Kotwasser ist. 

Mykotoxine (Pilzgifte) werden von Schimmelpilzen als Stoffwechselprodukte ausgeschieden. Meist sind sie giftig für die Tiere, die sie mit dem Futter aufnehmen. Doch nicht alle Schimmelpilze bzw. Mykotoxine sind auch giftig für die befallenen Pflanzen. Sogenannte Endophyten (endo: innen, phyton: Pflanze) sind Schimmelpilze, die von außen nicht sichtbar in den Futtergräsern gedeihen. Hochleistungsgräser, wie Weidelgräser und Rohrschwingel, die von unseren Pferdeweiden nicht wegzudenken sind, profitieren von der Vergesellschaftung mit solchen Endophyten und werden widerstandsfähiger. Sie trotzen Hitze, Trockenheit, Kälte und sind besser gegen Schädlinge geschützt. Die Kehrseite der Medaille – die Pferde sind bereits auf der Weide einer erhöhten Mykotoxin-belastung ausgesetzt. 
Viele Pferde sind mit der Entgiftung verschiedener Toxine überlastet und zeigen Verdauungsstörungen und Kotwasser. Vereinzelt kann es durch Mykotoxinbelastungen auch zu Leber- und Nierenschädigungen sowie zu einer Schwächung des Immunsystems kommen.

Unser Tipp!

Die Fütterung eines getreidefreien Basisfutters, zusätzlich die Gabe eines Mykotoxinbinders und Hefekulturen zur Erhaltung einer gesunden Darmfunktion, verinnern das Risoiko einer Mykotoxinbelastung erheblich.

Die Gefahr durch Mykotoxine lässt sich durch den Einsatz eines entgiftenden Futterzusatzes erheblich verringern. Toxine werden so sicher gebunden und passieren den Verdauungstrakt der Pferde ohne Schaden anzurichten. Sie werden einfach mit dem Kot ausgeschieden.

Unterstützung der mikrobiellen Verdauung im Dickdarm des Pferdes

Lebendhefekulturen kombiniert mit hochbioverfügbaren Spurenelementen liefern natürliche B-Vitamine sowie Nährstoffe zur Unterstützung der Dickdarmflora und für den Aufbau einer gesunden Darmschleimhaut. Einwandfreies Raufutter und maßvolle Getreiderationen harmonisieren die Darmflora. 

Unterstützend wirken B-Vitamine aus Lebendhefen, die eine aktive Symbiose mit der natürlichen Darmflora eingehen. Spezielle Spurenelemente unterstützen das Wachstum und die Qualität der bestehenden Darmbakterien. Unerwünschte Mikroorganismen werden so zurückgedrängt, die Verdauung von Rau- und Weidefutter wird wirkungsvoller und die Aufnahme der Nähr- und Wirkstoffe ins Blut gefördert. 
Ein stabiler Verdauungstrakt verbessert langfristig das Ernährungsniveau, und damit die Eigensynthese der Vitamine des B-Komplexes. Wohlbefinden und Lebensfreude des Pferdes werden dadurch gefördert. Das gilt besonders für schwerfuttrige und ältere Pferde, Pferde, die sich im Fellwechsel und beim Hufwachstum schwertun, sowie stark geforderte Sportpferde, Zuchtstuten und 

Unsere Empfehlung 

Brandon XL
Brandon xl ist die getreidefreie Ausführung. Durch den Ersatz von Getreide mit Keimlingen, konnte...
23,50 €
inkl. MwSt.: 1,54 €
Preis / KG: 0,94 €

BrandonPlus Medigest
Die Lösung bei Kotwasser
Pferde sind über die Futteraufnahme einer Vielzahl...
34,90 €
inkl. MwSt.: 2,28 €
Preis / 100G: 1,16 €

BrandonPlus Medigest forte
Die Lösung bei Kotwasser Pferde sind über die Futteraufnahme einer Vielzahl verschiedener...
24,90 €
inkl. MwSt.: 1,63 €
Preis / 100G: 2,49 €

Hefekultur
Lebendhefekulturen kombiniert mit hochbioverfügbaren Spurenelementen liefern natürliche B-Vitamine...
23,50 €
inkl. MwSt.: 1,54 €
Preis / 100G: 2,35 €

 

 

Merken

Bevor ein neuer Futtersack darin untergebracht wird, muss die Tonne wieder vollständig abgetrocknet sein.
Ein Befall durch Futtermilben kann eingeschränkt werden, indem eine Schale mit Essig in der Nähe der Futtermittel aufgestellt wird. Milben meiden den sauren Essig. Und wenn man Nagetieren durch verschlossene Behälter den Zugriff auf die Nahrung erschwert, lassen diese sich auch seltener blicken

Nächste Events

29
Nov
bei EQUIVA in MÜNSTER

07
Dez
Messe Hannover

18
Jan
Messegelände Leipzig

Newsletter

Immer aktuell informiert zum Thema Pferdefütterung. Hier unverbindlich anmelden.

captcha 

Folgen Sie uns

 

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Informationen auch mit Ihren Freunden und Bekannten.

fb-Icon-64px youtube CA CA

Merken

Merken

Merken