Logo-Hippolyt-Header
Logo-Hippolyt-small

Frühjahrsmüde? Nicht mit uns!

 

Die Tage werden länger, die Sonne gewinnt an Kraft; aber die Frühlingsgefühle lassen noch auf sich warten? Wenn die Energiespeicher leer sind, kann ein Vitalstoffmangel dahinter stecken. Hinter uns liegen Monate mit kalter, feuchter Witterung und zu wenig wohltuendem Sonnenlicht. Das Immunsystem wurde fortwährend auf die Probe gestellt und konnte so manches Mal vielleicht auch nicht standhalten. 

Das zehrt an den Nährstoffreserven. Zudem ist die Ernährung über das Winterhalbjahr zumeist von üppiger Kost gekennzeichnet und liefert wenig Frisches. Doch gerade im frisch gepflückten oder im sonnengereiften schlummern wertvolle Vitalstoffe, die unser Organismus jetzt so dringend benötigt.

Schutz auf Zellebene

Eine Gruppe der Vitalstoffe, die Antioxidantien, hat eine ganz besondere Aufgabe im Körper. Sie werden gebraucht, um bestimmte Zwischenprodukte unseres Stoffwechsels, die sogenannten freien Radikale, zu neutralisieren. Diese entstehen kontinuierlich durch Stoffwechselvorgänge auf Zellebene. Ist die zelluläre, oxidative Abwehr zu schwach, kommt es zum oxidativen Stress. Die freien Radikale entziehen aufgrund ihres ungeschützten Außenelektrons anderen, intakten Zellen diese überlebensnotwendigen Moleküle und sorgen so in einer Kettenreaktion für Zellschädigungen mit weitreichenden Ausmaßen. Betroffen sind das umliegende Zellgewebe sowie Blut- und Immunzellen. Darüber hinaus können sie sogar dazu beitragen, dass Schädigungen am Erbgut entstehen und es zu Zellentartungen kommt. Die Folgen dieser radikalen Zellzerstörung sind Abwehrschwäche und Erschöpfungszustände, frühzeitige Alterungserscheinungen, Schädigungen im Gewebe des Verdauungstraktes und der Haut sowie degenerative Erkrankungen. Um einen guten Schutzmechanismus gegen die radikalen Moleküle aufbauen zu können und so für Zellstabilisierung zu sorgen, sind hochwirksame Antioxidantien von größter Bedeutung. Vor allem in Zeiten erhöhter Belastung.

Hochwirksamer Zellschutz in Pflanzenfarben

Besonders wirksame, natürliche Antioxidantien finden wir in den Bioflavonoiden. Diese sogenannten sekundären Pflanzenstoffe sind vor allem als Pigmente für die Farbgebung der Blüten und Blätter verschiedenster Pflanzen verantwortlich. Darüber hinaus sind sie an Schutzmechanismen gegen äußere Einflüsse beteiligt. Zu den bekanntesten Bioflavonoiden gehören wohl die aus dem Rotwein, die diesem nicht nur seine Farbe sondern auch die zellschützende und gefäßstärkende Wirkung verleihen.

Flavocell - feinster Antioxidantiencocktail

Flavocell, das gemeinsam mit dem Bigenum Institut Heidelberg und der Mühle Ebert Dielheim entwickelt wurde, vereint hochwirksame Antioxidantien unterschiedlichster Quellen zu einem regelrechten Bollwerk gegen die oxidative Zellzerstörung. Neben den Bioflavonoiden aus den Rotweintrauben sind solche aus Tomaten (Lycopin) sowie Buchweizen (Rutin) enthalten. Das antioxidative Potential wird durch die Vitamine C und E unterstützt. Für die körpereigenen Zellschutzenzyme sind außerdem die Spurenelemente Zink, Selen und Mangan in hochbioverfügbarer Form ergänzt.

Flavocell kann damit Ernährungsdefiziten auf unterschiedlichen Ebenen entgegen wirken und so für frische Energie auf Zellebene sorgen. Und das Frühjahr kann kommen!

Direkt zum Produkt

 

Information

Ansprechpartner

Händleradressen

Thema Doping

ghi-membersiegel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nächste Events

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
26
Mai
Neusser Galopprennbahn

02
Jun
Mellis Reitershop

Newsletter

Immer aktuell informiert zum Thema Pferdefütterung. Hier unverbindlich anmelden.

captcha 

Folgen Sie uns

 

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Informationen auch mit Ihren Freunden und Bekannten.

fb-Icon-64px youtube CA CA 1000px Instagram logo 2016.svg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok